Schläger-Belags Studie TENERGY

Kleine Schläger-Belags Studie über den TENERGY 05 und TENERGY 80.

http://www.tt-spin.de/butterfly-tenergy-80-fx-vs-tenergy-05-fx/

Spieleigenschaften des Tenergy 80 FX und des Tenergy 05 FX

Tenergy 80-FX
Die Grundgeschindigkeit beim Kontern ist beim 80 FX höher als beim 05 FX, obwohl der 80er einen (noch) weicheren Anschlag hat.

Der Topspin auf Konterbälle war sehr unterschiedlich. Während der 05er wesentlich mehr Bogen machte, flogen beim Tenergy 80 FX die ersten Topspins hinten raus und der Topspin musste mehr nach vorne gezogen werden. Allerdings war es dabei besser möglich, als mit dem 05 FX, schnelle und harte Topspins zu spielen.

Beim passiven und aktiven Block hat der Tenergy 80 FX ganz klar die besseren Eigenschaften. Dieser nimmt viel weniger Spin an. Die Flugrichtung ist direkter und mehr nach vorne gerichtet. Beim Schuss war gleiches feststellbar, wobei beide Beläge dabei fast zu weich sind um ordentlich Druck rein zu bekommen.

Beim Aufschlag fiel es leichter mit dem Tenergy 05 FX Spin zu generieren. Der Ball greift einfach besser. Auch hier musste der Aufschlag dann beim 80er etwas angepasst werden. Mit beiden kann man jedoch sehr gut Aufschlagen, beim 05er mit etwas mehr Spin.

Tenergy 05 FXTenergy 05 FX
Der passive Rückschlag konnte mit dem 80er platzierter gestaltet werden. Der ankommende Spin konnte einfacher returniert werden. Vor allem der Flip über dem Tisch, sowohl mit der Rückhand als auch mit der Vorhand ist mit dem Tenergy 80 FX sehr viel besser spielbar.

Die Topspineröffnung geht mit beiden Belägen sowohl sicher und spinnig als auch schnell. Die Flugkurve von 05 FX ist höher, was nicht unbedingt ein Vorteil ist, da viele Gegner dann mit harten Blocks oder Gegentopspins antworten können.

Beim Topspin auf Topspin aus der Halbdistanz haben beide Beläge ihre Vorteile und Nachteile. Während mit dem Tenergy 05 FX es fast unmöglich war einen Gegentopspin nicht auf die Platte zu bekommen und man aus fast jeder Position mit einem Gegentopspin antworten konnte, war es dagegen dann sehr schwer einen Endschlag anzusetzen. Mit dem Tenergy 80 FX ist das Trefferfenster geringer, allerdings konnte mehr Druck aufgebaut werden und die Endschläge waren schneller und effektiver.

Fazit

Aus diesen Eindrücken lässt sich folgern, dass der Tenergy 80 FX besser für das druckvolle Spiel geeignet ist. Auch auf der Rückhand machte dieser eine bessere Figur. Der Tenergy 05 FX bietet mehr Spin und ein größeres Trefferfenster.

Der Tenergy 80 FX ist zum einen eine gute Alternative auf der Rückhand für eine Flip-/ Block-/
Konterstrategie. Zum anderen für 05 FX Spieler, die mehr Druck in ihre Schläge bekommen wollen und dabei auf etwas Spin und Kurve verzichten können.